Spin-offs initiieren und erfolgreich machen – eine Illustration am Beispiel der Hoccer Betriebs GmbH

Berlin, 24.03.2014: Start-up-Geschichten sind in der Regel Geschichten von einigen Helden und vielen Verlierern. Immer wieder müssen Gründer erleiden, dass eine gute Idee alleine nicht reicht, um ein Startup erfolgreich zu etablieren. Die Geschichten von Spin-offs, also die Ausgründung eines Teils aus einem bestehenden Unternehmen verläuft in der Regel schmerzfreier, weil das Mutterunternehmen die Ausgründung in den Bereichen Kalkulation, Controlling, Marketing und Anschubfinanzierung intensiv begleitet. Am Beispiel der Hoccer Betriebs GmbH lässt sich diese These exemplarisch illustrieren, wie das Engagement des Medienunternehmers Dirk Ströer zeigt, der jetzt 50 Millionen Euro in Hoccer investiert hat.

Die Hoccer Betriebs GmbH

Unter dem Namen Hoccer wurde zunächst in der ART+COM AG eine Technologie entwickelt, die einen einfachen und zugleich sicheren Datenaustausch zwischen Smartphones oder Tablets ohne vorherige Eingabe von vertraulichen Nutzerdaten, wie E- Mailadressen, Telefonnummern oder Bluetooth-Kennung ermöglicht. Als Hoccer App erhielt sie 2009 den Innovationspreis von Google bei der „Android Developer Challenge“.
Ab 2010 wurde mit der Ausgründung der Hoccer GmbH die gleichnamige App im Apple Store erfolgreich vermarktet. Schließlich erfolgte Ende 2012 die Geschäftsübernahme durch ein hochkarätiges Venture Capital Netzwerk rund um den Unternehmer Jérôme Glozbach de Cabarrus, der mit Gründung der HOCCER Betriebs GmbH die Geschäftsführung übernahm. Als neues Produkt wird inzwischen die sichere Messenger App Hoccer XO angeboten.

Der langjährige Vorstandsvorsitzende der ART+COM AG, Andreas Wiek, ist seit der Ausgründung bis heute an der Hoccer Betriebs GmbH als Ratgeber und Finanzier beteiligt. Zukünftig will er als Business Angel „noch stärker in die Welt der Unternehmensgründungen eintauchen, um technologieorientierten Unternehmensgründern den Weg zu ebnen“.

Das Alleinstellungsmerkmal von Hoccer XO

Was zeichnet Hoccer XO gegenüber den anderen Diensten aus? Hoccer XO ist ein Messenger-Dienst mit Privatsphäre-Garantie, bei dem alle Nachrichten und Dateien verschlüsselt übertragen werden, ohne dass der User Zugriff auf persönliche oder sensible Daten wie Telefonnummern und Verzeichnisse gewähren muss. Hoccer XO kann dementsprechend sogar vollständig anonym genutzt werden. Bei der Nutzung von Hoccer XO kann nur der ausgewählte Empfänger die Nachricht lesen und weder die Hoccer Betriebs GmbH, noch irgendein Lauscher im Internet kann Zugang zu den Nachrichten bekommen. Damit ist der Dienst unter allen vergleichbaren Anbietern von Messenger-Systemen der, mit dem höchst möglichen Grad an Sicherheit und Privatsphäreschutz für Informations- und Datenaustausch auf dem Markt. Weitere wichtige Details zum Umgang mit den Userdaten, zur Ende-zu-Ende -Verschlüsselung, Server-Sicherheit etc. sind in der umfangreichen Datenschutz- und Sicherheitserklärung beschrieben.
Siehe http://hoccer.com/de/datenschutz-und-sicherheitserklarung/

NSA Affäre und WhatsApp Übernahme durch Facebook führen zur exorbitanten Steigerung der Downloads für Hoccer
Die jüngst erfolgte Übernahme von WhatsApp durch Facebook sorgt für neue Dynamik in Bereich der Kommunikation via Apps. Diese Suche nach Alternativen hat die Downloads des Messenger Dienstes und auch des Datasharing Produktes Hoccer Classic – der bereits Millionen Nutzer vertrauen – explosionsartig steigen lassen und zu Kontaktaufnahmen seitens interessierter Investoren geführt. Ein weiterer wichtiger Grund für diese Dynamik dürfte auch auf das durch die NSA-Affäre ausgelöste höhere Sicherheitsbedürfnis zurück zu führen sein. „Insbesondere Industrie und Wirtschaft sehen Handlungsbedarf, um einer alleinigen Monopolstellung von WhatsApp/Facebook entgegen zu wirken“, so Jerôme Glozbach de Cabarrus.

Mehr Hintergrundinformationen zum Investment von Dirk Ströer:

www.xinnovations.org und RP ONLINE

In eigener Sache

Wir vom Xinnovations erzählen diese Geschichte gern, weil sie aufzeigt, wie das Neue in die Welt kommt. Der Xinnovations e. V. ist ein Zusammenschluss von Unternehmen und Wissenschaftlern, die im Bereich internetbasierter Wirtschafts- und Kommunikationsprozesse tätig sind. Ziel des Vereins ist die nachhaltige Vernetzung von Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Politik, um die Wettbewerbsfähigkeit seiner Mitgliedsfirmen zu stärken und neue Allianzen für technologische Innovationen zu initiieren. Die ART+COM AG gehört zu den Gründungsmitgliedern des Xinnovations e.V., zu dem inzwischen auch die Hoccer Betriebs GmbH gehört.

Pressekontakt:
Xinnovations e. V.
Rainer Thiem
Kleiststr. 23-26
10787 Berlin
Telefon: +49.30.21001-407
Email: rainer.thiem@xinnovations.org
Web: http://www.xinnovations.org