#DKT16: Smarte Technologien für Wissensarbeiter – mehr als eine Verheißung?

Berlin, 22.09.2016: Haben Sie in Ihrem Umfeld Freunde, die auf Ihre Tätigkeit angesprochen sagen  „Wir kuratieren“? Und wollen Sie und Ihre Freunde wissen, wie deren Arbeitsplatz in der Zukunft aussieht? Ja? Dann sollten Sie gemeinsam an der Fachveranstaltung #DKT16 – Smarte Technologien für Wissensarbeiter teilnehmen.

Und sicherlich wollten Sie immer schon mal Menschen kennen lernen, die Kulturarchive zum Sprechen bringen, den Redaktionsworkflow der Zukunft demonstrieren, User Interfaces zur Ausstellungskuratierung entwickeln und erklären, welchen Nutzen in diesem Kontext semantische Technologien stiften können?

Wenn ja, dann haben wir für Sie am 11. Oktober 2016 das richtige Programm. Die Fachtagung #DKT16 bietet Einblicke in den Stand der Forschung  am Beispiel des vom BMBF geförderten FuE-Projekts „Digitale Kuratierungstechnologien“ (DKT). Darüber hinaus wird das Programm durch Vorträge weiterer Experten aus Wissenschaft, Unternehmen und Kultureinrichtungen bereichert.  In Demosessions wird gezeigt, was semantische Technologien im praktischen Einsatz zu leisten vermögen.

Im DKT-Projekt selbst untersucht das Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) derzeit in Kooperation mit den Berliner Unternehmen 3pc Neue KommunikationART+COM Studios, Condat und kreuzwerker wie intelligente Sprach- und Wissenstechnologien in branchenspezifischen Anwendungen integriert werden können. Ziel ist es, die in den betreffenden Unternehmen tätigen Fachexperten der Kultur- und Medienbranche bei ihren Kuratierungsprozessen, insbesondere bei wiederkehrenden Routineaufgaben, bestmöglich zu unterstützen.

Die Themenbreite des Programms richtet sich an Wissenschaftler, Unternehmer, Entwickler, Redakteure, Wissensarbeiter und Kulturschaffende.

Konkret geht es um diese Themen:

  • Kulturgüter online: ein smartes Autorensystem zur Aufbereitung von Archivalien für die Präsentation im Netz
  • User Interfaces zur Ausstellungskuratierung: Nutzerzentrierte Einsatzszenarien und experimentelle Tools/Visualisierungen
  • Semantische Verfahren und Medienübergreifende Empfehlungen im TV-/Medien-Bereich: Neue Aufgaben und konkrete Lösungen
  • Generische Kuratierungstechnologien für spezifische Anwendungsfälle: Hintergründe, Beispiele, Prototypen
  • Fallbeispiel ‘Journalismus’: Digitale Kuratierungstechnologien in der Praxis
  • Corporate Smart Content in einem Corporate Semantic Web
  • Digitale Kuratierungstechnologien in Bibliotheken: Aktivitäten und Anforderungen am Beispiel der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz
  • Wikisysteme und unternehmensinterne digitale Kuratierung
  • IBM Watson – modularer Grundstock für Semantik-, AI- und Analyselösungen

Für die Teilnahme an der DKT16 ist eine Registrierung notwendig. Der Preis für die Teilnahme an der Fachtagung beträgt 39,00 EUR.

Wir würden uns darüber freuen, wenn Sie am 11. Oktober 2016 in der Humboldt-Universität zu Berlin dabei sind.

Veranstalter und Kontakt

Xinnovations e. V.
Kleiststraße 23-26
10787 Berlin

Rainer Thiem
Tel.: +49.30.21001-470
E-Mail: rainer.thiem[at]xinnovations.org